Fick dich!

| Lesealter: ab 7 Jahre |

Fick dich! bedeutet so viel wie: Hau ab, lass mich in Ruhe, du kannst mir gestohlen bleiben! Übelster Ausdruck, den man nur ab einem bestimmten Alter, ach was!, den man am besten gar nicht gebrauchen sollte.

Das mit dem Ältersein fiel mir jetzt nur ein, weil ›ficken‹ ein Wort ist, das in seiner vollen (oder geheimen) Bedeutung angeblich nur Erwachsene verstehen. Ficken ist das, was die Erwachsenen mit ihren Körpern machen, wenn sie sich lieb haben: sich streicheln, schmusen, knutschen usw. Eigentlich eine schöne Sache, nur ist ›ficken‹ ein allzu hässliches Wort dafür. Ungefähr so, als würdest Du ›fressen‹ sagen, wenn Du gerade dabei bist, einen Eisbecher mit Schokostückchen und Himbeersoße zu verzehren. Genüsslich – so ein Eisbecher schmeckt ja nicht nur vorzüglich, sondern sieht auch lecker aus. Man könnte noch ›mampfen‹ sagen, das klingt niedlich, aber ›fressen‹ ist schon ziemlich derb. Schweine fressen aus dem Futtertrog, und schön sieht das nicht aus.

Gut, von mir aus darf man auch mal Schwein sein, und dann soll man auch mal ›fressen‹ oder ›ficken‹ sagen, das ist dann knutschen usw. im Schlamm, in einer Pfütze meinetwegen. Dreckig macht zur Abwechslung eben auch Spaß. Aber ›fick dich‹ ist wirklich ein hartes Schimpfwort. Sagst Du es einmal zu jemandem, darfst Du nicht erwarten, dass derjenige jemals wieder mit Dir sprechen möchte. ›Fick dich‹ heißt also genau genommen: knutsch dich selbst usw.! Und zwar dreckig, nicht schön. Eine Sache, die man normalerweise zu Zweit oder mehr tut, weil’s mehr Spaß macht. Vielleicht benutzen deshalb heute unerzogene Menschen (große wie kleine) ›fick dich‹ in der Bedeutung ›lass mich allein, auf dich kann ich verzichten‹.

Wenn irgendein Idiot ›fick dich‹ zu Dir sagt, hier für den Notfall die passende Antwort: »Na, mit Dir würde ich so was auch nicht machen.«

Wort und Text: Mathias
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.